Amtliche Meldung

Stadtteilverein in Bingen-Bingerbrück gegründet

Am Donnerstag, den 1. Oktober 2020 haben interessierte Bürgerinnen und Bürger in Bingerbrück den neuen gemeinnützigen „Stadtteilverein Bingerbrück“ gegründet. Zur Gründungsversammlung waren alle Bürgerinnen und Bürger in Bingerbrück herzlich eingeladen. Rund 40 Personen nahmen an der Veranstaltung teil, die von Quartiersmanagerin Juliane Rohrbacher moderiert wurde.
Nach einer offenen Diskussion des Satzungsentwurfes und einer Aufnahme der 28 Gründungsmitglieder erfolgte zunächst die Abstimmung über die neue Satzung, in der die neuen Mitglieder des Vereins die Satzung einstimmig beschlossen. Im Anschluss daran erfolgten die Vorstandswahlen.
Zum 1. Vorsitzenden des neuen Stadtteilvereins wurde einstimmig Ralf Lippert aus Bingerbrück gewählt. Seine Stellvertreterin für die nächsten zwei Jahre ist Sabine Wahler, ebenfalls aus Bingerbrück. Den Vorstand komplettieren und wurden durch Wahl bestätigt, Schriftführerin Anne Schneiders, Schatzmeister Erhard Bast und die Beisitzer Stephan Abraham, Helge Meyer und Dr. Markus Wantzen.
Zudem wurden mit Ralf Lukas und Ronny Stöhr zwei Kassenprüfer gewählt.
Der Verein setzt sich die Ziele, in Zukunft das Zusammenleben in Bingerbrück zu fördern und durch bürgerschaftliches Engagement die Stadtteilarbeit der Sozialen Stadt zu verstetigen. Der Verein möchte Einwohnerinnen und Einwohnern, Initiativen, Vereinen, Wirtschaftsunternehmen und Institutionen im Stadtteil zusammenbringen und dazu anregen, das Zusammenleben mitzugestalten. Über Vorstandstreffen, Mitgliederversammlungen und Aktionen wird der Verein zu gegebener Zeit informieren und hofft hierbei auf eine rege Unterstützung aus dem Stadtteil.
„Die bisherigen Aktivitäten im Stadtteil Bingerbrück haben gezeigt, welch hohen Stellenwert das ehrenamtliche Engagement einnimmt und so bin ich auch überzeugt, dass der neue Stadteilverein eine gute Zukunft vor sich hat“, freute sich Oberbürgermeister Thomas Feser mit der Stadtteilmanagerin Juliane Rohrbacher über die erfolgreiche Vereinsgründung und dass in Coronazeiten.
Der Stadtteilverein Bingerbrück freut sich über neue Mitglieder, die sich gerne in der Vereinsarbeit für den Stadtteil engagieren wollen.
Rückfragen und Anregungen können gerne an Quartiersmanagerin Juliane Rohrbacher gegeben werden, die den Kontakt zum neuen Verein vermittelt.

Aktuelles aus Bingen am Rhein finden Sie unter www.bingen.de.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.