Amtliche Meldung

Lernzentrum und Bücherei³ starten mit der mehrsprachigen Vorlesestunde

Die Geschichte vom Regenbogenfisch auf Deutsch und Türkisch

Jeden Donnerstag findet in der Bücherei³ die beliebte Vorlesestunde für Kinder statt. Einmal im Monat gibt es nun etwas ganz Besonderes, denn es wird auf zwei unterschiedlichen Sprachen vorgelesen: Am Donnerstag, 17. Februar, geht es um den Regenbogenfisch.

Der kleine Fisch ist wunderschön, denn er hat im Gegensatz zu allen anderen Fischen ein schillerndes Schuppenkleid. Aber leider ist er deswegen auch ziemlich arrogant, so dass er fast keine Freunde findet. Die Geschichte rund um das Thema Freundschaft und Teilen wird ab 16 Uhr auf Türkisch und auf Deutsch vorgelesen. Es sind alle Kinder herzlich eingeladen, auch die, die nur eine der Sprachen sprechen oder verstehen. Indem im wechselnden Dialog vorgelesen wird, ist die Geschichte für alle Zuhörenden verständlich. Auch die anschließende Bastelstunde to-go darf natürlich nicht fehlen. Dabei können Fische selbst bemalt
werden.

Wie gehabt finden die Vorlesestunden bei gutem Wetter im Lesehof (für die Kinder stehen bei kalten Temperaturen Decken zur Verfügung) und bei schlechtem Wetter im Veranstaltungsraum statt. Wegen Corona ist die Anzahl der Kinder begrenzt, so dass auch weiterhin eine Anmeldung beim Bücherei³-Team erforderlich ist. Diese ist vor Ort in der Bücherei³ (Basilikastraße 6 in Bingen am Rhein) telefonisch unter 06721 184 644 oder per Mail an stadtbibliothek@bingen.de möglich.

Die Vorlesestunde ist eine Kooperation des Lernzentrums der VHS Bingen und der Bücherei³.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.