Amtliche Meldung

Der Ortsvorsteher informiert

Liebe Bopparderinnen und Bopparder,

das Leben in unserer Stadt kommt entgegen des äußeren Anscheins nicht zum Erliegen. Trotz zahlreicher Einschränkungen arbeiten viele Mitbürgerinnen und Mitbürger auch zum Wohle unserer Stadt und ihrer Bewohner weiter. Die nachbarschaftliche Hilfe ist groß. Es wird völlig klar, dass soziale Distanz keineswegs soziale Kälte bedeutet. Eher im Gegenteil. Wir nutzen den Abhol- oder Lieferservice unserer Gastronomen und Gewerbetreibenden, die sich gerade in Boppard mit zahlreichen kreativen Ideen hervortun. Die Werbegemeinschaft Boppard bietet den bopparder Heimatgutschein an, der sicher viel Freude bereitet und sinnvoll investiertes Geld ist.
Die runden Geburtstage und Ehejubiläen im Monat April werden wegen des Kontaktverbotes bereits durch diesen Gutschein geehrt.

Atemschutzmasken und Pflegeprodukte für unsere Seniorenheime
In der vergangenen Woche durfte ich den Seniorenheimen St. Elisabeth, Mühlbad und Belgrano 600 Atemschutzmasken sowie von der Firma Sebapharma gestiftete Pflegeprodukte überbringen. Natürlich mit dem erforderlichen Sicherheitsabstand. Persönliche Gespräche mit den Leitungen und dem Pflegepersonal ergaben, dass die Situation derzeit zwar angespannt, aber unter Kontrolle ist und dass es den Bewohnern gut geht. Sie werden sehr gut betreut und versorgt. Herzlichen Dank für Ihre Arbeit.

Tafel geschlossen – Gutscheine für die Familien
Ich freue mich sehr darüber, dass Hans-Otto May vom Rewe Markt zusammen mit dem Leiter der Tafel Boppard, Herr Gilbert Kluwig ein Gutscheinsystem für rund 120 Familien entwickelt hat, die bisher die Tafel in Anspruch nahmen. Obwohl die Tafel bis auf weiteres wegen der Corona-Pandemie geschlossen ist bleibt die Versorgung der Familien gesichert. Otto May spendete 2.500€, um die Familien mit Lebensmitteln zu versorgen. Herzlichen Dank dafür. Betroffene Familien, die bisher die Dienste der Tafel in Anspruch nahmen, melden sich bitte bei Herrn Kluwig, Tel. 06742-5283.

Dorf -App der Landesregierung hilft bei der Vernetzung
In den vergangenen Wochen habe ich auf das vielfältige nachbarschaftliche Engagement hingewiesen. So versorgen die jeweiligen Nachbarmeister und Nachbarn, Menschen in ihrer Umgebung, die derzeit nicht vor die Türe gehen können. Eine neue App der Landesregierung soll dabei unterstützen helfen. Diese App kann ganz einfach heruntergeladen und bedient werden und ermöglicht so eine Verbesserung der Vernetzung. Infos dazu unter www.digitale-doerfer.de.

stayathome24 – Grundversorgung in Krisenzeiten sichern!
Regionale Unternehmen mit einem Lieferservice oder Abholservice sowie fleißige Helfer aus der Nachbarschaftshilfe finden Sie auch auf einer neugeschaffenen Internetplattform. Der Bopparder Unternehmer Martin Schladt von der Firma Techtrans im Hellerwald hat diese kostenlose Internetplattform gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Timo Hubois von der Firma Pixelsaft geschaffen. Eine weitere sehr gute Vernetzungsmöglichkeit. www.stayathome24.de.

Nachbarschaft Ansprechpartner Kontaktdaten
Bälzer Nachbarschaft Jürgen Engels 015207153730
Buchenauer Nachbarschaft Peter Kockelmann 0171/1515328
Heersträßer Nachbarschaft Thomas Neiser 06742-4841
Märkter Nachbarschaft Jürgen Schladt 06742-2395
Obere Niedersburger Nachbarschaft Alfons Breitbach 06742-4001
Rheingässer Nachbarschaft Karl-Otto Bröder 06742-4080
Ritter Beyer Nachbarschaft Jürgen Ehses 06742-81957
Ritter-Schwalbach Nachbarschaft Brigitte Korneli 06742-3700
St. Antonius Nachbarschaft Heike Liesenfeld 06742-1832
Untere Niedersburger Nachbarschaft Michael Spitzley 06742-4209

Für Buchenau gibt es eine Hilfe- bzw. Helferhotline: 0157-35712281

Sanierung der Ortsstraßen
Gemeinsam mit der Stadtverwaltung und Ortsbeirat kümmern wir uns derzeit um die Sanierung der Ortsstraßen. Für die Sanierung im Stadtgebiet stehen uns insgesamt 350.000€ an Mitteln zu, weitere könnten dazu kommen. Ich habe nach Rücksprache mit dem Ortsbeirat der Stadtverwaltung eine Liste der entsprechenden Straßen vorgelegt.

Mehrgenerationenpark
Die Ausführungsplanungen des neuen Mehrgenerationenparks in der Rheinallee sollten in der nächsten Ortsbeiratssitzung am 20.04 durch das Büro Stadt-Land-plus vorgestellt und diskutiert werden. Da diese Sitzung höchstwahrscheinlich nicht wie geplant stattfinden wird, arbeiten wir gerade an einer alternativen Präsentationsform.

Ich wünsche Ihnen friedliche und frohe Ostern. Bleiben Sie gesund.
Bei Fragen oder Anregungen erreichen Sie mich unter niko.neuser@web.de sowie unter 0176-84395718.

Niko Neuser, Ortsvorsteher Boppard

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.