PFALZBEFREIUNG GROSS GEFEIERT

Vor 90 Jahren, am 30. Juni 1930 läuteten zu mitternächtlicher Stunde überall in der Pfalz die Glocken – zum Dank für die „Pfalzbefreiung” von französischer Besatzung. Aus Altrip machte sich gar eine Radfahrergruppe von Katholiken auf den Weg nach Speyer, um dort am Mariendom der Zeremonie beizuwohnen. In der Gemeinde selbst trafen schon am frühen Abend neben Einheimischen auch viele Neckarauer und Rheinauer ein, um Augenzeuge des geschichtsträchtigen Ereignisses zu werden.

Alle örtlichen Vereine und Korporationen waren mit ihren Bannern auf dem Messplatz vertreten. Der war schon bald völlig überfüllt, so dass die Menschen auf die nahe gelegenen Wiesen beim Sportplatz ausweichen mussten. Pünktlich um 23.30 Uhr läuteten eine Viertelstunde lang die Glocken der Dorfkirche. Die Musik spielte das „Niederländische Dankgebet”, das die Menschen stumm und ergriffen verinnerlichten und dem die vereinten Chöre des Ortes „Die Mahnung” und der Chor der Sänger-Einheit „Flamme empor” folgen ließen. Der Zweite Bürgermeister Ludwig Hört hielt eine ergreifende Rede, bei der viele Anwesende … WEITERLESEN

Pfalzbefreiung groß gefeiert

, , , , , , , , , , , , , ,

Author: Heimat-und Geschichtsvereins Altrip e.V.

Im Jahr 1995 trafen sich zwei Hände voll Interessenten um über eine Zusammenarbeit zur weiteren Erforschung der Vergangenheit von Altrip zu diskutieren. Dies war die Geburtsstunde des Heimat- und Geschichtsvereins Altrip e.V.