Amtliche Meldung

LK BKS-WIL: Mehr Geld für mehr Grün im Dorf

Im Landkreis Bernkastel-Wittlich wurden seit 2020 mehr als 40.000 Euro Zuschüsse für Durchgrünungsmaßnahmen in den Gemeinden Büdlich, Lieser und Berglicht bewilligt. Auch im Förderjahr 2022 ist eine Reservierung eines Sonderkontingents „Mehr Grün im Dorf“ aus Dorferneuerungsmitteln für die Bewilligung klimafreundlicher Maßnahmen vorgesehen. Das Kontingent wurde auf insgesamt 1,5 Millionen Euro aufgestockt. Die Fördermittel der Sonderinitiative können von allen Dorferneuerungsgemeinden, auch ohne Schwerpunktanerkennung, beantragt werden.

Gerade in Zeiten klimatischer Veränderungen kann die Dorferneuerung dazu beitragen, der Dorfökologie und dem Klimaschutz zu noch mehr Einfluss und Bedeutung zu verhelfen. Ein hoher Anteil von Grünflächen wirkt sich positiv auf die Wohnqualität aus und wertet ein Dorf als Lebens- und Arbeitsmittelpunkt auf. Reichlich vorhandene und gepflegte Grünanlagen begünstigen eine ansprechende Dorfgestaltung und leisten auch einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Bäume, Sträucher und Grünflächen können Temperaturschwankungen dämpfen und sorgen besonders an heißen Sommertagen für Kühlung. Als unversiegelte Flächen sind sie wichtig für den Grundwasserhaushalt, zudem filtern sie Lärm und Staub und sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

Denkbar ist beispielsweise eine Durchgrünung des Dorfes mit standortgerechten Bäumen und Sträuchern sowie einer artenreichen Staudenbepflanzung oder aber die Umgestaltung vorhandener Grünflächen im Sinne des Klimaschutzes und der Dorfökologie. Die Fördermaßnahmen sollen sich nach Möglichkeit auf den Ortskern beschränken und umfassen das nötige Pflanzmaterial sowie die hierzu erforderlichen Nebenarbeiten.

Ab sofort können Dorferneuerungsgemeinden für kommunale Vorhaben Förderanträge zur Realisierung klimafreundlicher Maßnahmen stellen. Die Bewilligung dieser Maßnahmen kann ausnahmsweise mit einer maximalen Zuwendung von bis zu 80 Prozent der förderfähigen Kosten erfolgen.

Bei Fragen zum Antragsverfahren können Interessierte sich gerne an die Dorferneuerungsbeauftragte der Kreisverwaltung, Larissa Bläser-Stangier, Tel.: 06571 14-2461,  E-Mail Larissa.Blaeser-Stangier@Bernkastel-Wittlich.de wenden.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.