Amtliche Meldung

LK BKS-WIL: Aufruf zur Teilnahme am 9. Ideenwettbewerb „Zu Hause alt werden“

Der demografische Wandel sowie die aktuellen Herausforderungen der Corona-Pandemie verändern nachhaltig das Zusammenleben und die Versorgungssituation im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Damit unsere Dörfer auch morgen noch ein verlässliches Miteinander bieten, in das alle Bürger eingebunden werden können, fördert der Landkreis den Aufbau wohnortnaher Teilhabe- und Versorgungsstrukturen durch Ideenwettbewerbe „Zu Hause alt werden“.

Im Rahmen des 9. Ideenwettbewerbs wird ein Förderbetrag von bis zu 3.000 Euro für solche gemeinnützige Initiativen ausgeschrieben, die neue, innovative Hilfemodelle bereitstellen, insbesondere Angebote gegen Vereinsamung, Hilfe bei der alltäglichen Lebensführung und Angebote zur Entlastung pflegender Angehöriger.

Ausdrücklich angeregt werden soll der Aufbau von generationsübergreifenden Hilfenetzwerken, Bürgervereinen oder Bürgergenossenschaften als Organisationsformen entsprechender Maßnahmen wie Gesprächsangebote per Telefon oder Video zum „Füreinander da sein, Zuhören, Hinhören“ oder zum Verabreden zu Hilfen im Haushalt. Nachahmenswerte Beispiele bieten auch die in den vorangegangenen Wettbewerben prämierten Beiträge, die dann als neu und innovativ gelten, wenn diese in Gemeinden übertragen werden, in denen sie noch nicht vorhanden sind.

Als neu werden weiterhin Initiativen erachtet, die noch nicht vor dem Jahr 2020 in der konkreten Umsetzung waren. Um das Preisgeld bewerben können sich daher alle Gemeinden, örtliche Initiativen oder Vereine, die sich seit dem 1. Januar 2020 auf den Weg gemacht haben, eine gemeinnützige Idee zum Erhalt des dörflichen Zusammenhalts durch Helfereinsätze, in die Tat umzusetzen. Ziel ist die möglichst flächendeckende Ansiedlung von Zentren zur Koordinierung von Teilhabe, Versorgung und Unterstützung in den Dörfern des Landkreises.

Zur Teilnahme am Wettbewerb stellt die Kreisverwaltung ein Teilnahmeformular bereit. Dieses ist um ein Sicherheits- und Hygienekonzept zu ergänzen. Auch hierfür wird ein Musterentwurf zur Entwicklung angeboten, das dem Teilnahmeformular beigefügt ist. Diese Unterlagen können bis zum 31. Januar 2022 bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich eingereicht werden.

Das Teilnahmeformular, der Musterentwurf Sicherheits- und Hygienekonzept sowie alle weiteren Informationen zum Ideenwettbewerb sind auf der Internetseite www.bernkastel-wittlich.de/zuhause-alt-werden.html bereitgestellt.

Für einen persönlichen Kontakt bezüglich des Teilnahmeformulars, grundsätzliche Fragen zum Ideenwettbewerb oder zur Hilfe und Beratung hinsichtlich der Entwicklung örtlicher Initiativen können Interessierte sich gerne an den Projektleiter Mirko Nagel, Tel.: 06571 14-2408, E-Mail: Mirko.Nagel@Bernkastel-Wittlich.de wenden.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.