Amtliche Meldung

„Laterne, Laterne …“

Mit Abstand: Martinsumzüge in allen Binger Stadtteilen

Bald kommen sie wieder in Einsatz: die Laternen, die mit Schere, Papier, Klebstoff und viel Fantasie gebastelt wurden. „Ich freue mich sehr, dass wir nach der Zwangspause 2020 wieder Martinsumzüge in allen Stadtteilen organisieren und so unsere Tradition fortführen können“, so Oberbürgermeister Thomas Feser.
Nachdem die Wegstrecke gekürzt, Martinsreiterinnen und Musikbegleitungen angefragt sind, können an zwei Abenden insgesamt acht Martinumzüge stattfinden. Auch an Petrus ging schon die große Bitte an den beiden Tagen (Mittwoch, 10. und Freitag, 12. November), ebenfalls mitzuspielen…

Ganz besonders wichtig ist aber überall das Abstandsgebot – wobei aber Familien oder andere Gruppen zusammenstehen oder gehen dürfen. Um dieses Gebot nicht zu gefährden, werden die beliebten Weckpuppen, die die Stadt spendiert, in diesem Jahr auch direkt über die Schulen und Kindergärten verteilt.

Mehr zu den Martinsumzügen unter www.bingen.de/martinsumzuege.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.