Amtliche Meldung

KiGaZV Nastätten wieder gut gerüstet

+++Elternappell zum Kitabesuch+++

Viel wird diskutiert, welcher Begriff zur Öffnung für Kitas der richtige ist. Anbei der Appell der Kita Spitzen, der exakt das widergibt, was wir leben – Vernunft braucht keine Verordnung und keine Wortglauberei.

Es ist prima, dass wir insbesondere Alleinerziehenden oder Paaren, die beide systemrelevant (beide Eltern Polizist oder im Krankenhaus tätig usw) sind, helfen können. Der KiGaZwV Nastätten steht bereit!

www.kigazv-nastaetten.de

Anbei ein Auszug aus dem Apell der Kita-Spitzen, den ich nicht vorenthalten will:

Liebe Eltern,

die bisher getroffenen Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in den vergangenen Wochen waren leider nicht ausreichend. (…)

Die Kitas bleiben jedoch offen: es gilt ein Regelbetrieb bei dringendem Bedarf. Nur die Kinder sollen in die Kita kommen, die zuhause nicht betreut werden können.

Wir wissen, dass die Lage für Familien und insbesondere für Alleinerziehende eine riesige Herausforderung ist.

Wer seine Kinder nicht zuhause betreuen kann, darf deshalb seine Kinder in die Kita schicken. Das gilt ebenfalls für Kinder, deren häusliche Situation dies erfordert. Ein Nachweis ist nicht erforderlich.

Wir bitten Sie ganz eindringlich, nur dann von der Betreuung in der Kita Gebrauch zu machen, wenn Ihnen eine eigene Betreuung Ihrer Kinder wirklich nicht möglich ist. (…)

Es ist deshalb sehr wichtig, dass Sie angesichts der bestehenden gesellschaftlichen Herausforderungen für sich und Ihr Kind eine verantwortliche Entscheidung treffen. Bleiben Sie wenn möglich zuhause und haben Sie vielen Dank dafür!

Info: Den Kita-Tag der Spitzen bilden alle in Rheinland-Pfalz für die Kindertagesbetreuung Verantwortung tragenden Organisationen, Gewerkschaften und Verbände: Kommunale Spitzenverbände (Landkreistag, Städtetag, Gemeinde- und Städtebund), Katholisches Büro, Evangelisches Büro, LIGA der Freien Wohlfahrtspflege, Gewerkschaften (verdi, GEW, komba), Landeselternausschuss, Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit (IBEB), Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV), Ministerium für Bildung. Dem Appell nicht zugestimmt haben die Gewerkschaften GEW und ver.di.

Ihr

Marco Ludwig

Vorsteher Kindergartenzweckverband

Vernunft braucht keine Verordnung - ohne Kontaktreduzierung werden wir noch ewig im Sondermodus fahren müssen. Wer kann, lässt sein Kind bitte zu Hause. Wer nicht kann, dem wird geholfen!

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.