Amtliche Meldung

Jung hilft Alt- Stark hilft Schwach: Einkaufshilfe in der Corona-Pandemie

Gerade stehen wir, der Vernunft folgend und zum Schutz unserer MitbürgerInnen, vor der Herausforderung des #physicaldistancing- vor der Unmöglichkeit, sich in gewohnter Weise zu treffen, auszutauschen und soziale Kontakte zu pflegen.

Auch beim Organisieren von Hilfsmöglichkeiten für Einkauf oder Botengänge in der #Nachbarschaft müssen wir bislang müßig Telefonnummern tauschen, um Risikogruppen und ehrenamtliche Helfer zueinander zu bringen.

Insbesondere ältere Personen und Risikogruppen empfehle ich: scheuen sich nicht zu, die vorhandene Hilfeangebote wie Einkaufshilfen, Botengängen und ähnlichem anzunehmen. Unter 06331 209492  nehmen Ratsmitglied Marc Lieblang sowie unter 06331 45 678 die Kindertagesstätte Sonnenblume sowohl Hilfsangebote, wie auch die Anfragen nach Hilfen entgegen.

Unter den Helfern und hier im DorfFunk direkt erreichbar ist beispielsweise Carmen N – hallo Carmen 😉 .

Bei der Corona-Hotline 06331 809 700 unseres Gesundheitsamtes erhalten Sie Antworten rund um den Umgang mit dem Coronavirus. Wenn Sie Symptome aufweisen, wenden Sie sich bitte an 06331 809 750, die Nummer des Corona-Testzentrums.

Ihr Ortsbürgermeister
Thorsten Höh

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.