Amtliche Meldung

„Ich danke Ihnen für ihr Engagement bei der Versorgung der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine!“

Vor inzwischen mehr als einem Monat ist eingetroffen, was alle seit Jahrzehnten nicht mehr vorstellbar war: es gibt wieder Krieg in Europa

Am 24. Februar hat das russische Regime den Angriff auf die Ukraine befohlen und damit unsägliches Leid über die dortige Bevölkerung gebracht. Viele Menschen flüchten seit dem Kriegsbeginn vor Terror und Leid in den sicheren Westen Europas.

Auch in Bingen kommen mehr und mehr Flüchtlinge an. Diese zu versorgen ist aktuell eine der zentralen Aufgaben der Stadtgemeinschaft. Ob Unterbringung, Anmeldung, Sprachkurse oder Willkommenscafé – die Hilfsbereitschaft in der Binger Bevölkerung ist riesengroß.
Oberbürgermeister Thomas Feser dankt in einem Video allen Helfenden und appelliert daran, bei allen Hilfsangeboten auch die Registrierung über die Einwohnermeldeämter – z.B. das Binger Bürgerbüro – nicht zu vergessen. Nur so sei auch eine soziale Sicherung durch den Staat möglich.

Mehr Informationen und Neuigkeiten zur Situation der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und zu Hilfsangeboten in Bingen und der Region finden Sie auf der Homepage der Stadt unter:
www.bingen.de/ukraine

Ein Video von Oberbürgermeister Thomas Feser zum Thema finden Sie hier.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.