FREIHERR SAGTE SCHNAKEN KAMPF AN

Als im Jahr 1975 eine verheerende Schnakenplage die Bewohner am Oberrhein quälte, schien dem damaligen Landrat des damaligen Kreises Ludwigshafen (heute Rhein-Pfalz-Kreis), Paul Schädler, die Stimmung für eine großflächige Schnakenbekämpfung günstig. Nachdem Schädler durch die Plagegeister der Aufenthalt im Garten seines Hauses in Dudenhofen gründlich verleidet wurde und er im Urlaub nahe bei Venedig sah, dass dort Schnakenjäger unterwegs waren, entschloss er sich, auch hier den Stechmücken den Kampf anzusagen.

Aus der ganzen Umgebung lud er Bürgermeister und Landräte von rechts und links des Rheins zu einer Besprechung nach Schifferstadt ein. Am 11. März 1976 kam es in Philippsburg zur Gründung der ”Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage” (KABS). Die zündende Idee brachte der KABS immer mehr Städte, Gemeinden und Kreise als Mitglieder. Mittlerweile sind rund 100 Gebietskörperschaften auf Schnaken-Jagd und der Aktionsradius erstreckt sich über … WEITERLESEN

FREIHERR SAGTE SCHNAKEN KAMPF AN

, , , , , , , , ,

Autor: Heimat-und Geschichtsvereins Altrip e.V.

Im Jahr 1995 trafen sich zwei Hände voll Interessenten um über eine Zusammenarbeit zur weiteren Erforschung der Vergangenheit von Altrip zu diskutieren. Dies war die Geburtsstunde des Heimat- und Geschichtsvereins Altrip e.V.