Lade Veranstaltungen
26. Okt

Web-Seminar: Inkasso – Richtig mit Zahlungsaufforderungen umgehen

Versandhäuser, Banken, Verkehrsbetriebe, Handwerker und andere Unternehmen lassen ihre offenen Forderungen oft von Inkassounternehmen eintreiben. Inkasso heißt wörtlich übersetzt „Geld einziehen“.

Wem ein Brief von einem Inkassounternehmen ins Haus flattert, der bekommt meist einen gehörigen Schreck. Auf die eigentliche Forderung sind Gebühren, Zinsen und Kosten draufgeschlagen worden. Häufig drohen die Inkassounternehmen mit weiteren Kosten für Gerichtsverfahren, mit Lohn- und Gehaltspfändung oder Zwangsvollstreckung und setzen die Empfänger unter enormen Druck.

Lassen Sie sich nicht irritieren, wenn Sie von einem Inkassounternehmen eine Zahlungsaufforderung erhalten. Überprüfen Sie, ob die Forderung gegen Sie zu Recht besteht und hinterfragen Sie die Inkassokosten – die Kosten sind oft überhöht.

Erfahren Sie in unserem Web-Seminar, wie Inkassounternehmen arbeiten, was Inkassounternehmen dürfen und was nicht, welche Kosten bei einem Inkassoverfahren auf Sie zukommen und wie Sie unseriöse Inkassounternehmen erkennen. Weiterhin erhalten Sie Tipps, wie Sie bei Inkassoforderungen richtig reagieren und wie Sie unberechtigte Forderungen abwehren.

Das Web-Seminar findet statt am Montag, 26. Oktober, um 17 Uhr und dauert circa 60 Minuten.

Das Seminar richtet sich vor allem an Multiplikatoren in der Flüchtlingsarbeit, Geflüchtete und Personen mit Migrationshintergrund. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich unter hier (es öffnet sich eine neue Seite) anmelden.

Um teilnehmen zu können, wird ein Computer mit Internetzugang und Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Als Browser bitte unbedingt Firefox oder Google Chrome verwenden.

Details

Datum:
26. Oktober
Zeit:
18:00 - 19:00
Eintritt:
kostenlos
Website:
https://www.edudip.com/de/webinar/inkasso-richtig-mit-zahlungsaufforderungen-umgehen/479472

Veranstaltungsort

online
Deutschland

Veranstalter

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V.
Telefon:
06131-28 48-0
E-Mail:
bildung@vz-rlp.de
Website:
https://www.verbraucherzentrale-rlp.de