Lade Veranstaltungen
Bereits stattgefunden

Web-Seminar: Die häufigsten Rechtsirrtümer des Alltags

Sind Naschen und Probieren im Supermarkt erlaubt? Verpflichtet das Öffnen von Verpackungen zum Kauf? Wie lange darf man Mängel nach dem Kauf rügen? Beim täglichen Einkauf begegnen uns viele rechtliche Fragen. Nicht immer wissen wir die richtige Antwort darauf. Die Händler lassen ihre Kunden bei Streitfällen oft im Ungewissen über ihre Rechte. Deswegen ist es gut, seine rechtlichen Möglichkeiten aber auch die rechtlichen Grenzen zu kennen.

Im Web-Seminar „Die häufigsten Rechtsirrtümer des Alltags“ klärt die Verbraucherzentrale die größten trügerischen Missverständnisse des Einkaufens auf. Auf dem Programm stehen Fragestellungen, für die es klare und oft überraschende Antworten gibt. Tamina Barth, Beraterin der Verbraucherzentrale in Ludwigshafen, stellt die rechtlichen Grundlagen verständlich dar, gibt Tipps und steht für Fragen zur Verfügung.

Das Web-Seminar findet am Dienstag, den 10. November 2020 um 18 Uhr statt und dauert ca. eine Stunde.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung kann bei Bedarf anonym mit Pseudonym erfolgen. Sie können sich hier (es öffnet sich eine neue Seite) anmelden. Bitte beachten Sie, dass pro Person und E-Mail-Adresse nur eine Anmeldung möglich ist und der personalisierte Link, den Sie erhalten, nicht mit anderen geteilt werden kann.

Für die Teilnahme am Web-Seminar werden ein Computer/Laptop mit Internetzugang und ein Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Als Browser bitte unbedingt Firefox oder Google Chrome verwenden.

Veranstaltungsort

online

Veranstalter

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V.
Telefon:
06131-28 48-0
E-Mail:
bildung@vz-rlp.de
Website:
https://www.verbraucherzentrale-rlp.de