Amtliche Meldung

Vom Ei zum Küken


Die Kinder der Bewegunskita Weiler hatten eine spannende und erlebnisreiche Zeit. Anfang April hat Frau Minning, die bereits mit ihrem Mann mehrere Angebote in der Kita zum Thema Natur und Umwelt in Zusammenarbeit mit dem NABU gemacht hat, einen Brutschrank mit befruchteten Hühnereiern in den Kindergarten gebracht. Ca. 21 Tage hatten die Kinder und Erzieherinnen die Aufgabe, für die Eier und deren wertvollen Inhalt zu sorgen. Temperatur kontrollieren, Wasser für genügend Luftfeuchtigkeit nachfüllen und die Eier immer wieder zu drehen.

Dieser spezielle Schaubrüter wurde mit Geldern von der LAG Hunsrück finanziert. Frau Minning, die auch den Kleintierzuchtverein Simmern vertritt, kam mehrmals in die Kita und durchleuchtete die Eier mit einer speziellen Lampe, um zu sehen, ob sich die Küken im Ei auch gut entwickeln. Daran waren auch die Kinder beteiligt und konnten so hautnah erfahren, was da im Ei so los ist.

An einem Montag war es dann soweit, als wir morgens in die Kita kamen, hatten schon ein paar Eier ein kleines Loch, welches die Küken im Ei mit ihrem Eizahn in die Schale gepickt hatten. Ein wahnsinnig spannender Tag lag vor uns, denn wir durften miterleben, wie zwei Küken an diesem Tag geschlüpft sind. Die Übrigen kamen in der Nacht zur Welt und am nächsten Morgen war unser Brutkasten mit Küken gefüllt, die munter durcheinander piepten. Frau Minning brachte noch am selben Tag einen größeren Schaukäfig mit Futter, Wasserstelle und Heizung, in dem die Küken sich wohlfühlten. Sie blieben dann noch ca. eine Woche bei uns in der Kita und die Kinder konnten sehen und erleben, wie die Küken größer wurden, Flügel bekamen und die Gefiederfarbe wechselten. An der Farbe der Krallen konnte man auch erkennen, ob es ein Hahn oder Henne wird.

Eine tolle Erfahrung für alle und mit einem freudigen und weinenden Auge, verabschiedeten wir die jungen Hühner in ihr neues zu Hause, bei Frau Minning. Wir bedanken uns bei Familie Minning und allen beteiligten Stellen für dieses tolle Erlebnis, das werden die Kinder nicht so schnell vergessen.

Kind mit Küken

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.