Amtliche Meldung

Stadtgeschehen Teil VII – Infrastruktur, Tourismus & Spaß

Die letzte Sitzung vor der Sommerpause war gespickt mit verschiedenen Themen. Dabei waren alleine 11 Bauanträge abzuarbeiten. Weiterhin gab es Punkte, die sich in die Themen Infrastruktur, Tourismus, Spaß & Spiel und Stadtplanung einreihen. Und Stadt und Region zeigten sich im Lichte der Unwetterkatastrophe von ihrer besten Seite. Wieder einmal.

Spendenaktion

Die Initiatoren Tiana Singhof, Heinz Heymann und Heiko Zöller haben im Industriegebiet eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Was als kleine Aktion gedacht war, hatte am Ende 4 Sattelzüge voll bepackt mit nützlichen Dingen als Ergebnis.Wunderbar. Auch geht mein Dank an meinen Bauhof. Diese waren wieder einmal kurzfristig bereit einzuspringen als klar wurde, dass die Aktion derartige Dimensionen einnimmt. Ralf Holl war 30 min nach einem Anruf da und spendete den Helfern Wasser. Eigentlich kann man keinen herausheben. Aber es hat sich nun in 1,5 Jahren gezeigt, dass NastätterUnternehmen sehr selbstlos und hilfsbereit reagieren. Wie viele andere in der Region auch. Denken Sie bitte bei Ihren Einkäufen auch an diese Dinge. Ich danke den Initiatoren, Spendern und Helfern vielmals. Und wieder ein Beweis, warum Nastätten und die Region absolut lebenswert sind. In der Krise zeigt sich der Charakter.

Vereine

Zum Kinder-Jugend-Sport- und Demografieausschuss hatte ich alle Vereine eingeladen. Das jährlich geplante Treffen ist 2020 der Pandemie zum Opfer gefallen. Jeder Verein konnteberichten und zusammenfassend kann man sagen: Die Vereine sind gut durch die Pandemie gekommen. Lediglich der VfL Nastätten hat einige Abmeldungen zu verzeichnen, was sehr bedauerlich ist. Der VfL ist ein wichtiger Faktor in der Stadt für alle Altersgruppen. Ich möchte dafür werben, sich dort (wieder) anzumelden. Dies gilt auch für alle anderen Vereine – 44 an der Zahl. Da ist sicher für jeden etwas dabei!

Ebenso hat der Nastätter Carneval Club Probleme, den Vorstand zu besetzen, was aber keine Pandemieursache hat.Sollte es nicht gelingen, gibt es keine Prunksitzungen,  keine Kinderfastnacht und kein Rosenmontagsumzug mehr. Das wäre sehr bedauerlich. Wer sich ein Mitwirken vorstellen kann: Bitte melden! Gesucht werden 2. Vorsitzende*r und Kassierer*in.

Wohnmobilstellplätze

Die Energieladesäule ist fertig angeschlossen. Die Plätze sind markiert. Zur Nutzung werden wir auf der Homepage ein Formular anbieten. Aktuell können wir freies WLAN, eine E-Bikeladestation, Strom und Wasser anbieten. Für Entsorgung der Toilette haben wir aktuell aber keine Möglichkeit. Zur Nutzung möchte ich es pragmatisch probieren. Statt umständlicher Abrechnungen setzen wir auf Vernunft und die Wohnmobilnutzer. Ich werde mit dem Museum sprechen, dass wir eine Spendenbox im Museum aufstellen, worüber dann Strom & Wasser finanziert wird. Ich bin guter Dinge, dass es so gelingen wird.

Robert-Wagner-Platz

Mit einer Spende der Naspa wurde ein Outdoor-Schachspiel angeschafft. Ebenso wurde ein neues Informationsschild installiert, was über die Geschichte des Platzes informiert. Zur Nutzung des Schachspiels werden wir auf der Homepage ein Formular anbieten.

Oberstraße

Baubeginn für die Instandsetzung ist der 2. August 2021. Dabei werden die Verbandsgemeindewerke auch einige Arbeiten verrichten. U.a. werden Schieberkappen ausgetauscht und ein Hausanschluss hergestellt. Die Sperrung des „Oberdorf“ wird ca. 14 Tage dauern.

Kurzzeitparkplätze Römerstraße

Der Stadtrat hat beschlossen, in der Römerstraße zwei Kurzzeitparkplätze einzurichten. Diese werden gesondert beschildert. Sonst gelten weiterhin die 2 Stunden im gesamten Stadtbereich.

Fahrradständer

Mit einer Spende werden die bisher 10 Fahrradständer bzw. -bügel im Stadtgebiet um 3 weitere am Platz de Formerie ergänzt. Einen herzlichen Dank an die Spender!

Radwegenetz

Das Radwegenetz Strüth bis Nastätten nimmt konkretere Formen an. Der Stadtrat hat sich einstimmig für den Ausbau nach HBR-Standard entschlossen. Die Kosten belaufen sich bei rund 150.000 Euro abzgl. Förderung (rund 75%). Damit wäre der 1. Schritt in Richtung Vogtei / Wisper getan. Weitere Wege sehe ich in Richtung Oelsberg / Bogel / Loreley. Der alte Bahndamm sollte hier einer tollen Strecke dienen und die neuen Bereiche rund um den Römerplatz verbinden.

Endausbau Hasenläufer I

Der Endausbau ist abgeschlossen. Die Beschilderung „Sackgasse“ ist notwendig, da die Anbindung lediglich eine Baustraße zum Hasenläufer II ist. Die Eigentümer*innen des Hasenläufer II habe ich angeschrieben mit der Bitte, die Baufahrzeuge über die Wilhelm-Nesen-Straße zu lenken. Dieser Abschnitt ist bereits sehr marode und wird uns dann in absehbarer Zeit als Ausbau beschäftigen.

Stadtumbau

Erfreulicher Weise konnten wir zwei weitere private Vorhaben fördern. Es kommt so langsam „drive“ in die Sache. Die Maßnahmen werden das Stadtbild verbessern und Quartiere aufwerten.

Spielplätze

Die Spielplätze sind fertig. Neben zum Teil neuem Fallschutz wurden auch Wege verbessert. Für August/September ist noch ein großes Spielgerät für Steinsberg/Johannesgraben bestellt.Ebenso erwarten wir weitere Sitzbänke, die auf allen drei Spielplätzen aufgestellt werden.

Werbeanlagensatzung

Die Werbeanlagen- und Automatensatzung wurde überarbeitet und neu beschlossen. Alle, die in den Bereichen Werbung anbringen, sollten sich damit befassen. Die alte Satzung hat ihren Zweck erfüllt, musste aber an die neue Rechtsprechung und den Zeitgeist angepasst werden.

 

Soviel zum Stadtgeschehen zur Jahresmitte. Nach der Sommerpause geht es im September weiter. Ich gehe davon aus, dass die Sitzungen dann ebenso arbeitsreich wie interessant weiter gehen. Bis dahin wünsche ich Ihnen einen schönen Sommer und falls Sie Urlaub wo auch immer geplant haben, eine gute Erholung!

Ihr Stadtbürgermeister

Marco Ludwig

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.