Amtliche Meldung

„Schnelles Internet rund um die Uhr, innen und außen – für alle, die das ZWOZWO besuchen und nutzen!“

Barrierefreiheit, Kunst am Bau und eine vielfältige Nutzung durch Bürgerinnen und Bürger sowie durch Vereine und andere Gruppen…

…das alles macht das ZWOZWO Stadtteilzentrum bereits zu einem echten Highlight in Bingerbrück. Aber es kommt noch besser: Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurde das gesamte Gebäude innen und außen mit schnellem und freiem WLAN ausgestattet.

Möglich macht dies die Initiative ‚BIN-WLAN‘, die die Stadt in Zusammenarbeit mit Freifunk und BUZ im letzten Jahr auf die Beine gestellt hat. Inzwischen haben sich über ein Dutzend Partner – insbesondere aus dem Bereich der Gewerbetreibenden – der Initiative der Stadt angeschlossen und stellen für Ihre Kunden freies und unbegrenztes WLAN zur Verfügung.

„Dass die im neu eröffneten ZWOZWO verbaute Internet-Infrastruktur den Vereinen und allen anderen Nutzerinnen und Nutzern nun auch noch unbegrenzten Surfen per WLAN ermöglicht, ist für mich das I-Tüpfelchen eines rundherum gelungenen Städtebauprojektes“, so Oberbürgermeister Thomas Feser.

Mehr Informationen zu BIN-WLAN finden Sie auf der Homepage der Stadt unter:
www.bingen.de/WLAN.

Ein entsprechendes Video zum Thema finden Sie in unserer Mediathek.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.