Amtliche Meldung

Osburg – Projekte für den Innogy Klimaschutzpreis 2020 gesucht

Innogy sucht für den Klimaschutzpreis 2020 Ideen & Initiativen für lokale Projekte zum Klima- und Umweltschutz.

Bewerben können sich Bürger, Vereine, Unternehmen, Initiativen etc.. Haben Sie ein lokales Projekt zum Umwelt- und Klimaschutz, welches der Allgemeinheit zu Gute kommt und öffentlich zugänglich bzw. nutzbar ist, dann nehmen Sie Kontakt mit mir für die Bewerbung auf.

Gegenstand der Auszeichnung können Ideen und Initiativen sowie praktische Aktivitäten insbesondere folgender Art sein:

1. Verminderung von vorhandenen Umweltbeeinträchtigungen, wie z. B. Lärm, Luftverunreinigung, Gewässerverunreinigung, Gefahr der Zerstörung natürlichen Lebensraumes, Unzulänglichkeiten in der Abfallbeseitigung.

2. Spürbare Umweltverbesserungen, wie z. B. Erhaltung oder Neuanlage von Grün- und Erholungszonen, Maßnahmen die das Bewusstein für die Notwendigkeit für Umwelt- und Klimaschutz steigern

3. Energiesparende Maßnahmen, wie z. B. Einsatz neuer Technologien in der Wärmeerzeugung, Energiespartechnologien in der Beleuchtung, Wärmedämmmaßnahmen in der Gebäudetechnik.

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Homepage von Innogy sowie kann ich Ihnen die Informationen gerne zukommen lassen.

Die Bewerbung läuft ganz einfach ab: Reichen Sie eine kurze, formlose Beschreibung Ihres Projekts bei mir ein, gerne mit Fotos. Das Projekt kann noch in der Planung, in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen sein. Ich setzte mich dann mit innogy in Verbindung. Achtung: innogy selbst nimmt keine Bewerbungen entgegen.

Es ist ein Preisgeld von 500 Euro angesetzt. Die Bewerbung muß mit dem Antragsformular bis zum 31.07.2020 über die Ortsgemeinde an Innogy gesendet werden.

Silvia Klemens, Ortsbürgermeisterin

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.