Amtliche Meldung

Osburg – Klimaschutzplakette H.ausgezeichnet – Vorbildliche Projekte gesucht

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz ist immer auf der Suche nach vorbildlichen Projekten um zukünftigen Bauherrinnen und Bauherren aufzuzeigen welche Möglichkeiten es beim energetischen Bauen und Sanieren gibt.

Die Gemeinde Osburg ist seit März 2020 „Klikk aktiv“-Kommune und Heiko Hohmann als Osburger Bürger ehrenamtlicher Klimaschutzpate. Wir freuen uns auf kommende Projekte mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Daher weisen wir insbesondere auf die Information der Energieagentur für unsere Mitbürger/-innen und sonstige Bauherren hin und würden uns freuen, wenn sie sich um die Landesklimaschutzplakette bewerben.

Allgemeine Infos zur Klimaschutzplakette H-ausgezeichnet:

Seit 2016 vergibt die Energieagentur Rheinland-Pfalz die Klimaschutzplakette H.ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit keinen Kosten verbunden. Die Würdigung erhalten private und öffentliche Bauherren, die besonders energieeffizient bauen oder sanieren und sich damit um die Energiewende und den Klimaschutz in Rheinland-Pfalz verdient machen. H.ausgezeichnet ist ein Glasschild mit der persönlichen Hausnummer des Gebäudebesitzers. Durch die grüne Hausnummer wird auf den geringen Energieverbrauch des Gebäudes hingewiesen.

Mit der Landesklimaschutzplakette H.ausgezeichnet leistet die Energieagentur Rheinland-Pfalz einen Beitrag zu Energiewende und Klimaschutz, indem sie auf Pilotprojekte aufmerksam macht und dadurch künftige Bauherren und Sanierer zum Nachahmen anregt. Die Auszeichnung lenkt den Blick auch auf besonders aktive Landkreise, Architekten, Energieberater und andere regionale Akteure.

Die Klimaschutzplakette H.ausgezeichnet ist auch ein attraktives Instrument für die Öffentlichkeitsarbeit des Architekten, Planers, Energieberaters und der am Bau involvierten Betriebe. Die Verleihung führen wir, je nach Wunsch, in einem öffentlichkeitswirksamen Rahmen durch und unterstützen durch entsprechende Pressearbeit.

Die Aufnahme ausgezeichneter Gebäude in den Energieatlas Rheinland-Pfalz ist ebenfalls möglich.

Welche Kriterien müssen erfüllt sein:

Bei Sanierungen muss das Gebäude einem KfW-Effizienzhaus 70 entsprechen. Beim Neubau eines Wohn- oder Nichtwohngebäudes muss der KfW-Standard 40 beziehungsweise 55 erfüllt sein.

Auch Passivhäuser und denkmalgeschützte Gebäude, die den Effizienzstandard KfW-Denkmal erhalten, können die kostenlose Klimaschutzplakette beantragen.

Weitere Informationen zu H.ausgezeichnet gibt es hier.

Ergänzend: Eine interessante Broschüre „Häuser mit Gewinngarantie – Energieeffiziente Gebäude in RLP“ – Sanierung von Häusern

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.