Amtliche Meldung

Neue Hebammenpraxis in Nastätten eröffnet

In der Ausgabe der RZ vom 6. April erscheint ein Artikel „Es gibt immer noch zu wenige Hebammen“. Umso erfreulicher war mein Termin zur Eröffnung der Hebammenpraxis „JUNO Hebammen“ in Nastätten am selben Tag!

Nach zwölf Jahren Hebammenpraxis Nastätten, geführt von Annett Kreuzberger-Teutscher, führen Lena Hofmann und Laura Sielmann die Praxis unter dem Namen „Juno Hebammen“ zum 1. April 2021 weiter.

Beide haben sechs Jahre eigentständig als Hebammen gearbeitet und freuen sich nun auf die gemeinsame Praxis in Nastätten (Rheinstraße).

Was bedeutet „Juno“? – Juno ist die römische Göttin der Geburt und steht in der Mythologie für die Fürsorge. Dieses Motto möchten sich beide zu Herzen nehmen und als Hebammen fürsorglich um die (werdenden) Familien kümmern.

Die Betreuung für Familien aus und um Nastätten sowie der Verbandsgemeinde Aar-Einrich und der Gemeinde Heidenrod erfolgt ganzheitlich von Beginn der Schwangerschaft an bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres des Kindes.

Die Neugründerinnen freuen sich, trotz der Corona-Pandemie ein reduziertes Kursprogramm anbieten zu können.

In naher Zukunft soll das Kursprogramm ausgeweitet werden, um den Familien ein umfangreiches Angebot zu machen.

Informationen zur Praxis finden Sie unter www.juno-hebammen.de, per E-Mail an info@juno-hebammen.de oder auf Instagram unter juno_hebammen.

Ich wünsche dem neuen Team viel Erfolg für die neue Tätigkeit und freue mich, dass die Versorgung in nastätten um diesen Baustein bereichert wird!

Ihr Stadtbürgermeister

Marco Ludwig

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.