Amtliche Meldung

LK BKS-WIL: Leitfaden zur Reaktivierung brachliegender Weinberge

Der Strukturwandel und die Marktsituation haben den Weinbau in den Nebenlagen schon seit längerem unattraktiv gemacht. Doch die letzten Jahre haben gezeigt: besonders die kühleren Seitentäler der Mosel können in trockenen und heißen Jahren echte Vorteile bieten. Viele Betriebe haben dieses Potential erkannt und möchten nun Flächen in Randlagen wieder in die Bewirtschaftung überführen. Um hier praxisnah und kompetent zur Seite zu stehen, hat das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Mosel in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer RLP, der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich und der Akademie Ländlicher Raum RLP einen kompakten Ratgeber erstellt. Er unterstützt Winzer bei der Entscheidungsfindung und zeigt die notwendigen Schritte in richtiger Reihenfolge auf. Angefangen bei der Abwägung, ob eine Fläche für eine weinbauliche Nutzung geeignet ist, über das Genehmigungsverfahren mit all seinen Auflagen bis hin zu den Fördermöglichkeiten werden die wichtigsten Aspekte verständlich erklärt. Auch Möglichkeiten zur Verknüpfung von Weinbau und umweltschonender Bewirtschaftung, wie der Vertragsnaturschutz, werden vorgestellt.

Der Flyer kann unter www.dlr-mosel.rlp.de/DLR-Mosel/Aktuelles heruntergeladen werden.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.