Amtliche Meldung

Kultur & Heimat – Museum wird fit gemacht!

Liebe Nastätterinnen, liebe Nastätter,

viele von Ihnen werden es bemerkt haben oder der Tagesberichterstattung entnommen haben: Das Museum – in der Trägerschaft der Stadt – wird (überwiegend außen) renoviert bzw. es werden Instandhaltungsmaßnahmen umgesetzt, die u.a. der Energieeffizienz und der Barrierefreiheit dienen.

Dazu hat die Stadt mit einem Bauantrag, der durch die Verbandsgemeinde ausgearbeitet wurde, den Weg bereitet. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle an die VG! Dabei wurde die Beantragung für eine LEADER-Förderung ebenfalls erfolgreich in die Wege geleitet, so dass wir die aktuelle Baumaßnahme mit einem Zuschuss von stolzen 75% durchführen können.

Damit investiert die Stadt alleine in 2021 rund 92.000 Euro in das Museum, was Stadt, Museum, dem Betreiber Heimatpflegeverein wie auch den vielen Interessierten zu Gute kommt. Dabei steuert die Stadt neben den jährlichen Zuwendungen von 12.000 Euro, die überwiegend zur Lohnzahlung genutzt werden, das Delta von rund 20.000 Euro zur diesjährigen Gesamtinvestition der Instandhaltungsarbeiten aus Haushaltsmitteln direkt bei.

Nachdem zw. 2003 und 2005 der Anbau für gut 1 Mio Euro (45% Zuschuss) realisiert wurde, hat die Stadt Nastätten in den letzten 10 Jahren rund 280.000 Euro (bei 60.000 Euro Förderung) an Unterhaltung/Bewirtschaftung und Zuschüssen wiederum in die Kultur und Heimatpflege investiert.

(Der Vollständigkeit halber: Die VG hat ebenfalls rund 130.000 Euro in den letzten 10 Jahren an Zuschüssen gewährt.)

Ich denke, dies ist eine gute Basis, aus der schwierigen Pandemiephase ohne Einnahmen zu starten und freue mich, wenn die „Tore“ wieder öffnen können.

Ihr Stadtbürgermeister

Marco Ludwig

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.