Amtliche Meldung

KiGaZV Nastätten – Betreuung läuft unverändert gut!

Liebe Eltern,

auch nach den Feiertagen 2020 und dem Jahresbeginn 2021 läuft die Betreuung im sogenannten „Regelbetrieb bei besonderem Bedarf“ sehr gut. Für ihren verantwortungsvollen Umgang und das gute Miteinander möchte ich mich an dieser Stelle nochmals bedanken.

Ich danke auch für die positiven Rückmeldungen, dass wir durch die flexible Handhabung viele Engpässe entschärfen können. Sollten Sie für die nächsten Wochen Fragen haben, setzen Sie sich mit den Leitungen in Verbindung. Wir finden eine Lösung!

Bei allen Entscheidungen sind Kontaktminimierungen das oberste Gebot. Dementsprechend haben wir wie in fast allen Bereichen in RLP auch die Präsenz der Erzieher*innen an den Bedarf angepasst.

Betreuungsbedarf

In den Einrichtungen werden durchschnittlich 11/65 (Kommunaler KiGa), 11/26 (Krippe) und 3/18 (Naturkindergarten) Kinder berteut. Das zeigt, dass die Eltern den Appell super umsetzen und wir im Gegenzug als Träger in der Lage sind, das Personal nicht komplett vor Ort einsetzen zu müssen. Somit ist beiden Seiten geholfen – das ist gelebte Solidarität und ein großes Verantwortungsbewusstsein. Win-win nennt man das ja heute.

Lassen Sie uns diesen Weg so weiter gehen. Einfach und leicht ist aktuell nichts und wir wissen, dass es für viele auch einen hohen Aufwand bedeutet, die Kinder zu betreuen – aber mit dem gezeigten Einsatz von Kita und Eltern haben wir das bis dato sehr gut bewältigt.

An dieser Stelle möchte ich auch auf die To-Go-Angebote des Jugendhaus Hahnenmühle hinweisen. Unter www.hahnenmuehle.de können Sie viele kreative Ideen und Angebote finden.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Marco Ludwig

Vorsteher Kindergartenzweckverband Nastätten

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.